Ursachen und Behandlungen von schütterem Haar

By | Mai 29, 2019

Mit zunehmendem Alter können die Haare an Volumen und Dicke verlieren. In einigen Fällen hängt das Ausdünnen der Haare mit Ernährung, Nährstoffmangel oder erblichem Haarausfall zusammen.

In den meisten Fällen ist das Ausdünnen der Haare im Allgemeinen nicht mit gesundheitlichen Problemen verbunden. Es kann jedoch die geistige Gesundheit und das Selbstwertgefühl der Menschen beeinträchtigen.

Die Menschen können verschiedene Behandlungen und Hausmittel ausprobieren, um die Gesundheit, Dicke und Stärke des Haares zu verbessern.

In diesem Artikel analysieren wir die Ursachen von Haarausfall sowie einige der verfügbaren Behandlungen und Hausmittel.

Ursachen und Behandlungen von schütterem Haar

Ursachen und Behandlungen von schütterem Haar

Ursachen

Ein gewisser Grad an Haarausfall ist normal. Mit zunehmendem Alter können die Haare von Natur aus an Volumen und Kraft verlieren.

Die Akademie für Dermatologie (AD) stellt fest, dass Menschen täglich zwischen 50- und 100-Haaren verlieren. Das neue Haar wächst dann aus den gleichen Haarfollikeln nach.

Mit der Zeit hören jedoch einige Follikel auf, Haare zu produzieren, und die Haarstiele werden dünner. Das Haar fängt auch an, seine Farbe zu verlieren.

Wenn eine Person eine deutliche Ausdünnung der Haare oder die Entwicklung von kahlen Stellen bemerkt, kann es zu Haarausfall kommen. Laut AD können Menschen die meisten Ursachen von Haarausfall stoppen oder behandeln.

In den folgenden Abschnitten werden die möglichen Ursachen für das Ausdünnen der Haare analysiert.

Männliches oder weibliches Haarausfallmuster.

Männliche Musterkahlheit und weibliche Musterkahlheit werden zusammen als androgenetische Alopezie bezeichnet. Gene und Hormone verursachen androgenetische Alopezie.

Androgenetische Alopezie ist eine häufige Ursache für Haarausfall. Es betrifft Millionen von Männern und Frauen auf der Welt.

Laut Genetics Home Reference steigt die Wahrscheinlichkeit androgenetischer Alopezie mit dem Alter. Obwohl es Jugendliche betreffen kann, hat mehr als die Hälfte der Männer über 50 Jahre einen gewissen Grad an Haarausfall. Es ist wahrscheinlicher, dass Frauen nach den Wechseljahren betroffen sind.

Menschen mit androgenetischer Alopezie haben oft Verwandte mit der gleichen Erkrankung.

Bei Männern tritt die Tendenz auf, dass sich das schütter werdende Haar vom Haaransatz bis zum Hinterkopf ausbreitet. Bei Frauen neigt es dazu, die Krone des Kopfes zu beeinflussen.

Alopecia areata

Alopecia areata ist eine Erkrankung, die bei runden Stellen auf der Kopfhaut Haarausfall verursacht. Es kann auch die Augenbrauen, den Bart und andere Bereiche betreffen, in denen Haare vorhanden sind.

Menschen haben eine 2.1% Chance, in ihrem Leben Alopecia areata zu entwickeln. Es kommt häufig in der Kindheit vor. Gene und Umweltfaktoren sind die Hauptursachen.

Bei Alopecia areata sind die Haarfollikel noch am Leben und das Haar kann nachwachsen. Ärzte können Alopecia areata alle 4 bis 6 Wochen über einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten mit einer Injektion in die Kopfhaut behandeln.

Dieta

Der Körper braucht Nährstoffe, um neue Haarsträhnen zu bilden und die Haarfollikel gesund zu halten.

Protein ist ein wesentlicher Bestandteil des Haares. Mikronährstoffe, die Vitamine und Mineralien enthalten, spielen eine Schlüsselrolle im Wachstumszyklus der Haarfollikel.

Mangelernährung und Vitaminmangel können Haarausfall verursachen. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung kann das weitere Wachstum von kräftigem und gesundem Haar fördern.

Eine nahrhafte Ernährung kann auch die folgenden Anzeichen von Haarausfall verhindern:

  • Wellen von zerbrechlichem Haar.
  • Eine undurchsichtige Erscheinung.
  • Trockenheit
  • Schuppen

Vitamin D-Mangel

Vitamin D stimuliert die Haarfollikel und führt zu Haarwuchs. Wenn eine Person nicht genug Vitamin D bekommt, kann es neben anderen Symptomen zu Haarausfall kommen.

Einige Forschungen haben Vitamin-D-Mangel mit Alopecia areata in Verbindung gebracht.

Erfahren Sie mehr über Vitamin D-Mangel und Haarausfall.

Stress

Nach einer langen Zeit von erheblichem Stress können Menschen feststellen, dass sich ihr Haar dünner als normal anfühlt. Dies nennt man Telogen-Effluvium.

Wenn das Haar durch Stress dünner wird, stellen die Menschen häufig fest, dass das Haar wieder normal ist, sobald die Stresssituation vorüber ist.

Angehörige von Gesundheitsberufen können Menschen dabei helfen, wichtige Stressmomente zu bewältigen. Sprech- und Verhaltenstherapien können helfen. Menschen können auch natürliche Heilmittel ausprobieren, um mit Stress und Angst umzugehen.

Schwangerschaft

Menschen können Haarausfall während oder nach der Schwangerschaft bemerken. Typischerweise wächst das Haar ohne Behandlung nach.

Behandlung

Menschen können versuchen, verschreibungspflichtige Medikamente zu nehmen, um das Ausdünnen der Haare zu behandeln.

Die Food and Drug Administration (FDA) hat offiziell zwei verschreibungspflichtige Medikamente zur Behandlung von androgenetischer Alopezie zugelassen: Minoxidil und Finasterid.

Minoxidil

Minoxidil kommt in 2% und 5% der Behandlungen vor. Leute wenden das Produkt direkt auf die Bereiche des dünner werdenden Haares an.

Dies ist eine sichere und wirksame Behandlung für androgenetische Alopezie.

Es dauert von 6 bis 12 Monate, bis sich das Haarwachstum verbessert. Personen, die Minoxidil einnehmen, müssen es jedoch dauerhaft einnehmen, da sonst erneut Haarausfall auftritt.

Nebenwirkungen der Einnahme von Minoxidil können sein:

  • Kontaktdermatitis
  • Hautreizung
  • Übermäßiger Haarwuchs.

Finasteride

Finasterid ist ein orales Medikament. Menschen, die unter Haarausfall leiden, nehmen täglich 1 Milligramm ein. Dies ist ein verschreibungspflichtiges Medikament für Männer, die Minoxidil bereits ohne Erfolg ausprobiert haben.

Nebenwirkungen der Einnahme von Finasterid können sein:

  • Erektile Dysfunktion
  • Abnehmende Libido
  • Gynäkomastie oder Brustgewebewachstum.

Hausmittel

Die Menschen können auch verschiedene Hausmittel ausprobieren, um das Haarwachstum zu verbessern.

Allerdings haben nicht alle Hausmittel wissenschaftliche Unterstützung. Aus diesem Grund sollten die Leute mit einem Arzt sprechen, bevor sie ein neues Hausmittel gegen Haarausfall ausprobieren.

Studien zu natürlichen Behandlungen sind zahlreich und vielversprechend. Gegenwärtig sind pflanzliche Arzneimittel jedoch von der FDA nicht zugelassen, und es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um ihre Vorteile zu bestätigen.

In den folgenden Abschnitten werden die Hausmittel beschrieben, mit denen Menschen versuchen können, das Ausdünnen der Haare zu behandeln.

Iss gesunde Haarfutter

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für die Stärke und Gesundheit der Haare. Proteine, Fette und bestimmte Vitamine und Mineralien sind besonders wichtig für die Gesundheit der Haare.

Menschen können eine Verbesserung des Haarwachstums bemerken, wenn sie die Menge bestimmter Lebensmittel in ihrer Ernährung erhöhen.

Lebensmittel, die das Haarwachstum stimulieren können, sind:

  • Eier: Sie enthalten Proteine, die für das Haarwachstum unerlässlich sind. Sie enthalten auch Biotin, ein Vitamin B, das das Haarwachstum stimulieren kann, obwohl die Forschungsergebnisse unterschiedlich sind.
  • Paranüsse: Dies ist eine Quelle für Selen, ein Mineral, das die Gesundheit der Haare verbessern kann.
  • Fetthaltiger Fisch: Dies ist eine gute Quelle für Omega-3, das auch das Haarwachstum verbessern kann.
  • Nüsse: Diese enthalten auch Omega-3.

Holen Sie sich mehr Vitamin D

Vitamin D-Mangel kann zu Haarausfall führen. Die Behebung dieses Mangels könnte das Ausdünnen der Haare verbessern.

Menschen erhalten den größten Teil ihres Vitamin D durch Sonnenlicht und ihre Ernährung. Vitamin D-reiche Lebensmittel sind:

  • Fetthaltiger Fisch.
  • Rinderleber
  • Käse
  • Eigelb
  • Pilze
  • Angereicherte Lebensmittel wie Milch, Getreide und Säfte.

Probieren Sie die ätherischen Öle

Einige Menschen verwenden ätherische Öle, um das Haarwachstum zu stimulieren. Es wurde wenig über die Wirksamkeit dieser Öle untersucht, aber es ist unwahrscheinlich, dass sie schädlich sind.

Wenn Sie ätherische Öle verwenden, sollten Sie diese immer in einem Trägeröl wie Kokos- oder Jojobaöl verdünnen, um Irritationen zu vermeiden. Erfahren Sie hier mehr über Trägeröle.

Aromatherapie-Profis können die folgenden Öle verwenden, um das Haarwachstum zu stimulieren:

Rosmarinöl

Einige Tierstudien haben gezeigt, dass Rosmarinöl die Durchblutung und damit die Gesundheit der Kopfhaut verbessern kann. Eine gesunde Kopfhaut ist wichtig für ein gesundes Haarwachstum.

In einem Versuch wurde Rosmarinöl mit Minoxidil bei 2% verglichen. Nach 6-Monaten zeigten die Teilnehmer, die Rosmarinöl und topisches Minoxidil anwendeten, ein signifikantes Haarwachstum.

Pfefferminzöl

Pfefferminzöl, das auch die Durchblutung anregt, hat sich als vielversprechende Behandlung für schütteres Haar erwiesen.

In einer Tierstudie stellten die Wissenschaftler fest, dass im Vergleich zu Behandlungen mit Salzwasser, Jojobaöl und Minoxidil bei 3% diejenigen, die Pfefferminzöl verwenden, die größte Menge an Haarwuchs in den 4-Wochen verursachten.

Sie maßen das Haarwachstum, indem sie die Dicke des Haares, die Anzahl der Follikel und die Tiefe der Follikel bewerteten.

Andere Öle

Einige Leute verwenden auch die folgenden Öle für das Haarwachstum:

  • Zedernholzöl.
  • Lavendelöl
  • Tulsi-Öl
  • Thymianöl
  • Kopfhautmassage.

Durch Massieren der Kopfhaut kann die Durchblutung gefördert werden. Dies kann wiederum das Haarwachstum stimulieren. Eine sanfte Massage der Kopfhaut mit ätherischen Ölen kann zusätzliche Vorteile bieten.

Andere natürliche Heilmittel

Laut einer 2019-Überprüfung alternativer Behandlungen für Alopezie können die folgenden Mittel auch beim Haarwachstum helfen:

  • Capsaicin, eine Verbindung in roter Paprika.
  • Ginseng, ein Kraut, das traditionell als Mittel gegen Haarausfall verwendet wird.
  • Knoblauchgel für seine antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften.
  • Zwiebelsaft, der die Haarfollikel stimulieren kann.
  • Procyanidin, eine Klasse von Flavonoid-Antioxidantien in Äpfeln, Zimt und Trauben.
  • Koffein, das die Zellproliferation und das Haarwachstum fördern kann.

Die Autoren der Studie schlagen außerdem vor, die folgenden alternativen Heilmethoden auszuprobieren, da sie dazu beitragen können, Stress und Angst abzubauen:

  • Akupunktur
  • Hypnotherapie
  • Psychotherapie

Diagnose

Ärzte können die Ursache von Haarausfall häufig durch Beobachtung des Haarausfallmusters diagnostizieren.

Sie können eine Person fragen nach:

  • Ihre aktuelle Ernährung
  • Eine bereits bestehende Erkrankung.
  • Eine Familiengeschichte von Haarausfall.
  • Eine Familiengeschichte von Erkrankungen, die zu Haarausfall führen können.

Ein Arzt kann Haar- oder Kopfhautproben zur weiteren Untersuchung an ein Labor senden. In einigen Fällen können sie Blutuntersuchungen anordnen, um Autoimmunerkrankungen auszuschließen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

In den meisten Fällen ist das Ausdünnen der Haare im Allgemeinen nicht mit gesundheitlichen Problemen verbunden. Wenn eine Person wegen Haarausfall besorgt ist oder sich auf ihr geistiges Wohlbefinden auswirkt, kann sie einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine Person ohne bekannte Ursache viele Haare verliert, sollte sie ihren Arzt konsultieren. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie kürzlich Änderungen in Ihrer Ernährung vorgenommen oder mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln begonnen haben.

Der Arzt kann einer Person empfehlen, sich an einen Hautarzt oder Dermatologen zu wenden, um die besten Möglichkeiten zur Behandlung von Haarausfall zu ermitteln.

Zusammenfassung

Mit zunehmendem Alter verlieren die Haare natürlich an Kraft und Volumen. In vielen Fällen können Menschen die Stärke und die allgemeine Gesundheit ihrer Haare durch Behandlungen und Hausmittel verbessern.

Die Verwendung von verschreibungspflichtigen Medikamenten, topischen Behandlungen und natürlichen Heilmitteln kann helfen, Haarausfall zu verhindern oder zu verlangsamen. In einigen Fällen kann die Behandlung einer Grunderkrankung den Haarausfall lindern.

Autor: Redaktion

In unserer Redaktion beschäftigen wir drei Autorenteams, die jeweils von einem erfahrenen Teamleiter geleitet werden und für die Recherche, Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung von Originalinhalten für verschiedene Websites verantwortlich sind. Jedes Teammitglied ist hochqualifiziert und erfahren. Tatsächlich waren unsere Autoren Reporter, Professoren, Redenschreiber und Angehörige der Gesundheitsberufe, und jeder von ihnen hat mindestens einen Bachelor-Abschluss in Englisch, Medizin, Journalismus oder einem anderen relevanten Gesundheitsbereich. Wir haben auch zahlreiche internationale Mitarbeiter, denen ein Schriftsteller oder ein Team von Schriftstellern zugewiesen ist, die als Kontaktstelle in unseren Büros dienen. Diese Zugänglichkeit und Arbeitsbeziehung ist wichtig, da unsere Mitarbeiter wissen, dass sie auf unsere Autoren zugreifen können, wenn sie Fragen zur Website und zum Inhalt eines jeden Monats haben. Wenn Sie mit dem Verfasser in Ihrem Konto sprechen müssen, können Sie jederzeit eine E-Mail senden, anrufen oder einen Termin vereinbaren. Um mehr über unser Autorenteam zu erfahren, wie man ein Mitarbeiter wird und insbesondere über unseren Schreibprozess, Kontakt Heute und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

* Kopieren Sie dieses Passwort *

* Geben oder fügen Sie hier ein Passwort ein *