Was ist Kaleidoskop-Vision?

By | März 16, 2020

Das Kaleidoskop-Sehen ist ein Symptom für Migräne. Das Gehirn erzeugt eine visuelle Illusion von hellen oder gebrochenen Farben, ähnlich dem, was eine Person durch ein Kaleidoskop sehen könnte.

Migräne kann das Sehvermögen in vielerlei Hinsicht beeinträchtigen. Einige Menschen sehen helle Lichter oder blinde Flecken, während andere das Kaleidoskop sehen.

Sensorische Störungen oder Auren betreffen etwa 20% der Menschen mit Migräne. Diese Störungen dauern in der Regel etwa 20 Minuten, können jedoch zwischen 5 Minuten und 1 Stunde dauern.

Menschen können aufgrund einer Hirnschädigung oder eines Schlaganfalls auch ein Kaleidoskop sehen.

Dieser Artikel befasst sich mit den Ursachen des Kaleidoskop-Sehens, wie man es loswird und wann man einen Arzt aufsucht.

Was ist Kaleidoskop-Vision?

Was ist Kaleidoskop-Vision?

Was ist Kaleidoskop-Vision?

Wenn eine Person Kaleidoskop-Sicht hat, erzeugt ihr Gehirn gebrochene oder bunte Bilder, ähnlich wie eine Person, wenn sie durch ein Kaleidoskop schaut.

Dieses visuelle Symptom kann in einem oder beiden Augen auftreten, aber nur einen kleinen Teil des Gesichtsfeldes betreffen.

Das Kaleidoskop-Sehen ist nur eine Art von Aura. Auren treten als Reaktion auf einen plötzlichen Anstieg der neuronalen Aktivität auf. In den meisten Fällen sind Auren auf Migräne zurückzuführen.

Visuelle Auren können mit oder ohne Kopfschmerzen auftreten und ein oder beide Augen betreffen.

Auren können auch den Geruchs-, Berührungs- und Hörsinn einer Person beeinflussen.

Es gibt drei Arten von visueller Aura:

  • Positive Aura: Dies tritt auf, wenn eine Person etwas sieht, das tatsächlich nicht da ist. Normalerweise sind es dunkle Zickzacklinien, Punkte oder blinkende Glühbirnen.
  • Negative Aura: Dies tritt auf, wenn eine Person einen teilweisen oder vollständigen Verlust des Sehvermögens hat. Sie können blinde Flecken, Tunnelblick oder völligen Sehverlust in einem oder beiden Augen haben.
  • Veränderte Aura: Dies addiert oder subtrahiert nicht die Vision einer Person. Stattdessen verändert es die Art und Weise, wie ein Mensch die Welt um sich herum sieht. Menschen mit veränderten Auren können sehen, wie sich Dinge in Wellen bewegen, oder Objekte können ungewöhnlich groß oder klein erscheinen.
Verwandter Artikel> Prämenstruelle Kopfschmerzen: PMS, Migräne und Nebenhöhlenprobleme

Das Kaleidoskop-Sehen ist eine Art veränderte visuelle Aura.

Kaleidoskop Vision Ursachen

Sehr oft verursacht Migräne das Kaleidoskop-Sehen. Schwerwiegendere Ursachen können jedoch auch dieses Symptom verursachen, wie z. B. Netzhautmigräne oder Schlaganfall, wie in den folgenden Abschnitten erläutert.

Migräne der Augen

Migräne-Episoden mit visuellen Symptomen werden als visuelle Migräne oder Augenmigräne bezeichnet.

Migräne und starke Kopfschmerzen betreffen etwa 1 von 6 Erwachsenen in den USA. Ungefähr 20% der Menschen mit Migräne erleben eine Art Aura.

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse legen nahe, dass Augenmigräne aufgrund struktureller Anomalien im visuellen Kortex auftritt.

Eine Studie untersuchte die MRT-Daten von Menschen mit einseitiger Augenmigräne. Den Autoren zufolge zeigten die betroffenen und nicht betroffenen Seiten des Gehirns deutliche Unterschiede in der Dicke bestimmter Bereiche des Kortex oder der grauen Substanz.

Die Autoren schlagen vor, dass dieser strukturelle Unterschied den visuellen Kortex auf der betroffenen Seite signifikant empfindlicher für neuronale Aktivität machen könnte.

Netzhautmigräne

Netzhautmigräne kann ähnliche Symptome wie Augenmigräne hervorrufen, dies sind jedoch zwei verschiedene Zustände.

Im Gegensatz zur Augenmigräne tritt die Netzhautmigräne als Reaktion auf eine verminderte Durchblutung des Auges auf. Netzhautmigräne verursacht Symptome der visuellen Aura nur auf einem Auge.

Zu den Symptomen der visuellen Aura im Zusammenhang mit Netzhautmigräne gehören:

  • ein blinder Fleck, der an Größe zunehmen kann
  • blinkende Lichter
  • vorübergehende Blindheit auf einem Auge
Verwandter Artikel> Neugierig, neugierig: Alice-Syndrom im Wunderland und andere Migräne-Auren

Auren können 5 bis 60 Minuten dauern, danach können bei Menschen pochende Kopfschmerzen auftreten.

Vorübergehender ischämischer Anfall oder Schlaganfall

Ein Schlaganfall tritt auf, wenn etwas die Blutversorgung des Gehirns unterbricht oder blockiert. Mögliche Ursachen für einen Schlaganfall sind:

  • Blutgerinnsel
  • Plaque oder Fettablagerungen
  • beschädigte oder gebrochene Blutgefäße

Ein vorübergehender ischämischer Anfall (TIA) oder »Mini-Schlaganfall« resultiert aus einer vorübergehenden Blockade. Diese Art von Schlaganfall dauert nur wenige Minuten und die Symptome verschwinden normalerweise innerhalb einer Stunde. Das heißt, sie können bis zu 24 Stunden dauern.

Eine TIA kann auf eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls in der Zukunft hinweisen. Daher ist es wichtig, dass Personen ihre Ärzte informieren, wenn eines der folgenden Symptome einer TIA auftritt:

  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln auf einer Körperseite
  • Verwirrung
  • Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Verlust des Gleichgewichts
  • Schwindel

Wenn eine Person einen Schlaganfall vermutet, sollte sie den Rettungsdienst anrufen oder sofort das Krankenhaus aufsuchen. Erfahren Sie hier mehr über die Anzeichen eines Schlaganfalls und die Anzeichen einer TIA.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Das Nationale Institut für neurologische Erkrankungen und Schlaganfälle empfiehlt Menschen, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn sie plötzlich starke Kopfschmerzen haben, die von einem der folgenden Symptome begleitet werden:

  • steifer Nacken
  • fiebre
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Verwirrung
  • Sehbehinderung wie verschwommenes oder doppeltes Sehen
  • Gefühlsverlust oder Schwäche überall im Körper
  • Anfälle
  • Kurzatmigkeit

Menschen können in Betracht ziehen, mit ihrem Arzt zu sprechen, wenn sich ihre Kopfschmerzsymptome für mehrere Tage verschlimmern.

Kinder und Erwachsene über 50 sollten sofort einen Arzt aufsuchen, wenn sie anhaltende und wiederkehrende Kopfschmerzen haben.

Kann ich das Kaleidoskop-Sehen loswerden?

Derzeit gibt es keine Heilung für Migräne.

Verwandter Artikel> Neugierig, neugierig: Alice-Syndrom im Wunderland und andere Migräne-Auren

Das Kaleidoskop-Sehen verschwindet zusammen mit allen anderen Migränesymptomen normalerweise innerhalb einer Stunde von selbst. Menschen können Medikamente einnehmen, die schmerzhafte Symptome lindern und verhindern, dass sich überhaupt Migräne-Episoden entwickeln.

Menschen, die Aura erleben, finden oft Erleichterung, wenn sie in einem dunklen und ruhigen Raum sitzen oder liegen.

Ein Medikament namens Erenumab (Aimovig) zielt auf Calcitoninrezeptoren ab, um Migräne-Episoden wirksam zu verhindern. Die Food and Drug Administration (FDA) hat die Anwendung nur bei Erwachsenen zugelassen.

Menschen können Behandlungsmöglichkeiten mit ihrem Arzt besprechen. Zu den Medikamenten zur Behandlung von Migräne gehören:

  • OTC-Schmerzmittel (Over-the-Counter) wie Ibuprofen
  • Betablocker und Kalziumkanalblocker

Massieren Sie die Kopfhaut und tragen Sie ein feuchtes Tuch auf die Stirn auf, um Migräne-Schmerzen zu lindern.

Das Kaleidoskop-Sehen kann beängstigend sein, aber dieses Symptom tritt normalerweise in wenigen Minuten auf. Menschen sollten sich entspannen und warten, bis sich ihr Sehvermögen wieder normalisiert hat, bevor sie Maschinen bewegen, fahren oder bedienen.

Zusammenfassung

Durch das Kaleidoskop-Sehen erscheinen Objekte im Sichtfeld einer Person gebrochen oder gebrochen. Augenmigräne verursacht häufig ein Kaleidoskop-Sehen, aber das Symptom kann auch auf einen Schlaganfall hinweisen.

Bei Menschen mit Migräne können visuelle, akustische oder körperliche Symptome auftreten, bevor die Kopfschmerzen beginnen. Diese Symptome werden Auren genannt.

Es gibt keine Heilung für Migräne oder Auren. Menschen können jedoch vorbeugende Maßnahmen ergreifen, wenn sie glauben, dass eine Migräne auftritt:

  • in einem dunklen und ruhigen Raum sitzen oder liegen
  • Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln oder Betablockern
  • Massieren Sie die Kopfhaut
  • Legen Sie eine feuchte Kompresse auf die Stirn

Eine Person kann auch mit einem Arzt sprechen, um individuelle Unterstützung zu erhalten. Menschen sollten bei Verdacht auf Schlaganfall oder Mini-Schlaganfall einen Notarzt aufsuchen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

* Kopieren Sie dieses Passwort *

* Geben oder fügen Sie hier ein Passwort ein *