So verbessern Sie Ihre Ausdauer und Kraft im Sport

By | julio 16, 2018

Fühlen Sie sich außer Atem oder können Sie während Ihres Trainings einfach nicht weitermachen? Es kann an der Zeit sein, Maßnahmen zu ergreifen, um Ihren Widerstand zu verbessern. Natürlich werden Sie feststellen, dass Ihre Kraft und Ausdauer im Laufe der Zeit von Natur aus zunimmt, wenn Sie weiterhin regelmäßig trainieren. Gibt es jedoch etwas Besonderes, das Sie tun können, um schneller Widerstand zu entwickeln?

So verbessern Sie Ihre Ausdauer und Kraft im Sport

So verbessern Sie Ihre Ausdauer und Kraft im Sport

Ja, das gibt es!

Cardio Vs Krafttraining

Wenn Sie am selben Tag Cardio- und Krafttraining machen, welches sollten Sie zuerst machen? Untersuchungen haben ergeben, dass diejenigen, die gezielt Widerstand entwickeln möchten (wie zum Beispiel diejenigen, die für einen Marathon trainieren), den Cardio-Teil ihres Trainings besser absolvieren sollten, bevor sie zum Krafttraining übergehen.

Verwandter Artikel> So verbessern Sie Ihre Ausdauer im Sport

(Wenn das Hauptziel andererseits darin besteht, Stärke zu erlangen, müssen Sie zuerst die Stärke trainieren). Stellen Sie sicher, dass Sie das Krafttraining nicht komplett auslassen, auch wenn Sie mehr Widerstand wünschen. Sie brauchen Kraft und Ausdauer.

Schneller, länger, länger und anders

Probieren Sie diese Dinge aus, um Ihren Widerstand so schnell wie möglich zu entwickeln. Mache deine Wiederholungen wirklich schnell, wenn du dein Krafttraining machst. Reduzieren Sie die Ruhezeit zwischen den Wiederholungen. Mach mehr Wiederholungen. Trainieren Sie länger.

Ihre Muskeln gedeihen in Abwechslung. Daher ist es auch wichtig sicherzustellen, dass Sie nicht immer wieder an demselben Training teilnehmen. Würzen Sie die Dinge ein bisschen auf. Wenn Sie zum Beispiel joggen, um für einen Marathon zu trainieren, versuchen Sie es mit Schwimmen oder Reiten. Beteiligen Sie sich an der Intervalltraining von verschiedenen Arten (wie Pyramidenintervalltraining).

So erhöhen Sie Ihren VO2 Max

Ihr VO2 Max ist der Höchstwert, mit dem Ihr Körper während des Trainings effektiv Sauerstoff verbrauchen kann. Wenn Sie Ihren VO2 Max (den Sie können) erfolgreich erhöhen können, haben Sie viel mehr Widerstand.

Hochintensives Intervalltraining ist ein Ansatz zur Steigerung Ihres maximalen VO2. Sie können auch Ihre Widerstandskraft verbessern, indem Sie an einem Laktatintervalltraining teilnehmen. Obwohl es von Natur aus komplex ist, können Sie im Grunde genommen mit dem schnellstmöglichen Tempo anfangen.

Verwandter Artikel> Aufschub: Widerstand, Selbsteinschätzung und Versagensangst

Lebensmittel zu vermeiden, wenn Sie mehr Widerstand wollen

Um einen maximalen Widerstand zu erzielen, sollten Sie auch darauf achten, was Sie essen und trinken! Hier sind einige Lebensmittel, die Ihre Leistung wirklich erschweren können.

Zuerst Alkohol. Alkohol drückt Ihr Nervensystem und kann Ihnen einen unangenehmen Kater bereiten, der Ihrem Training wirklich nicht hilft, wenn Sie zu viel haben. Wenn Sie das Beste tun möchten, was Sie tun können, müssen Sie auf Alkohol verzichten.

die Milchprodukte Die Verdauung nimmt viel Zeit in Anspruch und kann zu Magenverstimmung führen, wenn Sie sie vor dem Training einnehmen. Bereiten Sie sich nicht auf Ihr Training vor, indem Sie einen riesigen Teller essen verarbeitete Kohlenhydrate Weder noch. Ihre Energieniveaus werden explodieren, nur um wieder runter zu gehen, kurz bevor Sie Ihr Training beginnen. Wenn Sie beschäftigt sind, werden Sie sich aufgebläht und müde fühlen.

Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Eiweiß und frisches Gemüse.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit gekennzeichnet *

*

* Kopieren Sie dieses Passwort *

* Geben oder fügen Sie hier ein Passwort ein *

Bisher blockierte 14.166-Spam-Kommentare von Spamfreies Wordpress

Sie können diese verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title = ""> <acronym title = ""> <b> <blockquote cite = ""> <cite> <code> <del datetime = ""> <em i> <> <q cite = ""> <s> <strike> <strong>