Wann entwickelt sich eine Schizophrenie? Wird sie mit zunehmendem Alter schlimmer?

By | julio 16, 2018

Schizophrenie ist eine psychische Erkrankung, die durch spezifische Symptome gekennzeichnet ist. Es kann in positive und negative Symptome unterteilt werden und muss für mindestens 6 Monate vorliegen.

Wann entwickelt sich eine Schizophrenie? Wird sie mit zunehmendem Alter schlimmer?

Wann entwickelt sich eine Schizophrenie? Wird sie mit zunehmendem Alter schlimmer?

Es wird fälschlicherweise angenommen, dass dieser Zustand gespaltene Persönlichkeiten verursacht, was nicht der Fall ist. Im Gegenteil, es kommt zu einer Störung des üblichen Gleichgewichts von Gedanken und Emotionen.

Demografie

Das übliche Auftreten von Schizophrenie bei Männern liegt in der Mitte der 20-Jahre, und Frauen entwickeln diese Erkrankung am Ende der 20-Jahre. Es ist ungewöhnlich, dass bei Patienten, die älter als 45 Jahre sind, diese Erkrankung diagnostiziert wird. Es wurde auch berichtet, dass sich bei Jugendlichen eine Schizophrenie entwickelt. Leider ist ihre Prognose umso schlechter, je jünger der Patient mit dieser Krankheit diagnostiziert wird.

Positive Anzeichen und Symptome

Halluzinationen: Patienten können Dinge sehen oder hören, die es nicht wirklich gibt. Die Halluzinationen Sie können alle Sinne beeinflussen, einschließlich Empfindung, Geschmack und Geruch.
Wahnvorstellungen: Sie sind als falsche Überzeugungen definiert, die nicht auf der Realität beruhen und bei bis zu 80% der schizophrenen Patienten auftreten können. Beispiele wären Größenwahn, wenn man glaubt, ein König zu sein, oder paranoide Wahnvorstellungen, wenn der Patient glaubt, dass Menschen absichtlich Schaden anrichten.
Desorganisierte Gedanken und Sprache: unorganisierte gedanken werden aus unorganisierten diskursen konstruiert. Hierbei können die betroffene Kommunikation und die Antworten auf die Fragen ganz oder teilweise in keinem Zusammenhang stehen.
Anormales motorisches Verhalten: Sie können kindliches Verhalten, Unruhe, unangemessene Bewegungen oder Haltungen, nutzlose oder übermäßige Bewegungen oder mangelnde Reaktion einschließen.

Verwandter Artikel> Laut Forschern stört Schizophrenie das Kommunikationssystem des Gehirns

Negative Symptome

Negative Symptome sind auf Defizite bei normalen emotionalen Reaktionen oder anderen Denkprozessen zurückzuführen. Patienten mit ausgeprägteren negativen Symptomen scheinen im Vergleich zu Patienten mit positiven Symptomen schlecht auf Medikamente zu reagieren und tragen daher zu einer schlechteren Lebensqualität bei.

Diese Symptome umfassen:

  • Schlechter Augenkontakt.
  • Mangel an Emotionen
  • Unfähigkeit, Vergnügen und mangelndes Interesse an Aktivitäten zu erleben.
  • Verwenden Sie keine Handbewegungen oder Gesten während des Sprechens und machen Sie es eintönig (Spracharmut).
  • Kein Wunsch, Beziehungen aufzubauen.
  • Vernachlässigen Sie die persönliche Hygiene.
  • Mangel an Motivation

Adolescentes

Die Anzeichen und Symptome bei Jugendlichen können normale Anzeichen einer Entwicklung simulieren. Daher ist es erforderlich, diese Patienten sorgfältig zu untersuchen. Sie können die folgenden Probleme haben:

  • Ein Leistungsabfall in der Schule.
  • Rückzug von Familie und Freunden.
  • Depression.
  • Reizbarkeit
  • Fehlende Motivation
  • Schlafstörungen
  • Sie sind weniger anfällig für Wahnvorstellungen.
  • Wahrscheinlicher sind visuelle Halluzinationen.

Verwaltung

Bei der Behandlung von Patienten mit Schizophrenie ist ein multidisziplinärer Ansatz erforderlich. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Behandlung dieser Erkrankung ein lebenslanger Prozess ist, auch wenn die Symptome abgeklungen sind.

Ärzte verschreiben je nach Schweregrad der Erkrankung orale oder injizierbare Medikamente, um die Anzeichen und Symptome zu kontrollieren. Diese Medikamente können den Patienten lethargischer erscheinen lassen, aber sie helfen, die Symptome zu kontrollieren, damit der Patient versuchen kann, eine bessere Lebensqualität zu erreichen.

Verwandter Artikel> Schizophrenie und Autismus

Psychotherapie, Ergotherapie und Sozialfürsorge werden in die Behandlung dieser Erkrankung einbezogen. Dies sind die Protokolle dieser Disziplinen:

  • Einzeltherapie: Wo Patienten lernen, mit Stress umzugehen und frühe Anzeichen eines Rückfalls zu berücksichtigen. Dies hilft Menschen mit Schizophrenie, ihre Krankheit besser in den Griff zu bekommen.
  • Familientherapie: Familien mit Schizophrenie werden unterstützt und aufgeklärt.
  • Training sozialer Kompetenzen: Es konzentriert sich auf die Verbesserung der sozialen Interaktion und Kommunikation.
  • Berufliche Rehabilitation und unterstützte Beschäftigung: Helfen Sie Menschen mit Schizophrenie, Jobs vorzubereiten, zu finden und zu behalten.
Verfasser: Dr. Pablo Rosales

Dr. Pablo Rosales Arzt, spezialisiert auf Allgemeinmedizin, medizinische Klinik und medizinisches Audit. In sozialen Werken der Behinderung umgeworfen, assistierte Befruchtung und thematische mit dem Gesundheitssystem durchgeführt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit gekennzeichnet *

*

* Kopieren Sie dieses Passwort *

* Geben oder fügen Sie hier ein Passwort ein *

Bisher blockierte 12.033-Spam-Kommentare von Spamfreies Wordpress

Sie können diese verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title = ""> <acronym title = ""> <b> <blockquote cite = ""> <cite> <code> <del datetime = ""> <em i> <> <q cite = ""> <s> <strike> <strong>