Welche Art von körperlicher Bewegung kann Ihnen helfen, jung zu bleiben?

By | 28 November 2018

Krafttraining oder Training mit hoher Intensität: Welche Art von körperlicher Bewegung hilft Ihrem Körper, länger jünger zu bleiben? Eine neue Studie soll diese Frage beantworten.

Welche Art von Training sollten Sie für ein gesundes Altern anwenden?

Welche Art von Training sollten Sie für ein gesundes Altern anwenden?

Un factor clave en la salud celular son los telómeros, los «límites de seguridad» que protegen las hebras de material genético dentro de nuestras células.

Wenn sich die Telomere verkürzen, beginnt sich das genetische Material zu verschlechtern, und dies sendet ein Signal, dass die Zelle altert und der Prozess des Zelltods bald beginnt.

Das Telomerase-Enzym hilft, die Telomerlänge aufrechtzuerhalten, aber wenn wir altern, wird die Telomerase viel weniger aktiv, was die Zellalterung beeinflusst.

Kürzlich haben Forscher der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Forschungseinrichtungen untersucht, ob verschiedene Arten von körperlicher Betätigung biologische Alterungsprozesse verzögern können.

Das Team untersuchte die Dauer der Telomere- und Telomerase-Aktivität bei Teilnehmern, die während der Studie eine von drei Arten von Übungen durchführten, nämlich Widerstandsübungen, Intervalltraining mit hoher Intensität oder Widerstandstraining.

Krafttraining soll eine Person dabei unterstützen, ihre Ausdauer zu verbessern. Es umfasst Aktivitäten wie Laufen, Schwimmen und Radfahren. Das Intervalltraining mit hoher Intensität ist ähnlich, erfordert jedoch kurze intensive Trainingsausbrüche, gefolgt von Ruhe und Erholung und anschließendem erneuten intensiven Training.

Verwandter Artikel> Studie: Todesfälle können auf Inaktivität in Bezug auf Fettleibigkeit zurückgeführt werden

Schließlich soll Widerstand oder Krafttraining die körperliche Stärke einer Person steigern und beinhaltet Aktivitäten wie Gewichtheben.

Die Forscher berichten über ihre Ergebnisse in dem Studienpapier, das gestern im European Heart Journal erschien.

Widerstand oder Widerstandstraining?

Für die aktuelle Studie unter der Leitung von Professor Ulrich Laufs von der Universität Leipzig rekrutierten die Forscher zunächst junge und gesunde Teilnehmer für 266, hatten aber keinen aktiven Lebensstil.

Die Forscher teilten die Studienteilnehmer wie folgt in vier Gruppen ein:

  • Einige mussten ein Krafttraining absolvieren, bei dem es um Laufen ging.
  • Einige absolvierten ein hochintensives Intervalltraining, das Aufwärmübungen beinhaltete, gefolgt von vier Zyklen hochintensiver Rennen, die sich mit langsamen Läufen und einer Pause abwechselten.
  • Einige Teilnehmer führten ein Krafttraining durch, das Übungen mit Maschinen umfasste, z. B. Rückenstrecker, Bauchstrecker, Entfaltungsübungen, sitzendes Rudern, Liegestützen und Strecken der Sitzbeine, Brustdrucksitzen und Beindrücken im Liegen.
  • Diejenigen in der letzten Gruppe führten weiterhin ihren sitzenden Lebensstil und fungierten als Kontrollgruppe.

Die Interventionsperiode betrug 6 Monate, und Teilnehmer, die verschiedene Arten von Training testeten, mussten drei 45-Minuten pro Woche absolvieren. Von der anfänglichen Teilnehmerzahl konnte 124 die Studie abschließen.

Verwandter Artikel> Studie: Todesfälle können auf Inaktivität in Bezug auf Fettleibigkeit zurückgeführt werden

Um zu überprüfen, welche Art von Training für ein gesundes Altern am effektivsten war, sammelten die Forscher Blutproben bei den Teilnehmern, einmal zu Studienbeginn und dann von 2 bis 7 Tage nach der letzten Trainingseinheit am Ende von Ich studiere

Durch Beobachtung der Telomerlänge und der Telomeraseaktivität in den weißen Blutkörperchen der Teilnehmer stellten die Forscher fest, dass Personen, die an Widerstandstraining und Intervalltraining mit hoher Intensität teilgenommen hatten, die meisten Vorteile hatten.

«Nuestro principal hallazgo es que, en comparación con el inicio del estudio y el grupo de control, en voluntarios que realizaron entrenamiento de resistencia y de alta intensidad, aumentaron la actividad de la telomerasa y la longitud de los telómeros, que son importantes para el envejecimiento celular, la capacidad de regeneración y, por lo tanto, el envejecimiento saludable», dice el profesor Laufs. Sin embargo, también señala: «Curiosamente, el entrenamiento de resistencia no ejerció estos efectos».

Neue sinnvolle Maßnahmen?

Insbesondere nahm die Telomeraseaktivität bei Personen, die einem Widerstandstraining und einem Training mit hoher Intensität unterzogen wurden, zwei- bis dreimal zu, während die Telomerlänge ebenfalls signifikant zunahm.

«El estudio identifica un mecanismo mediante el cual el entrenamiento de resistencia, mejora el envejecimiento saludable», señala el Prof. Laufs.

«Puede ayudar a diseñar futuros estudios sobre este importante tema utilizando la longitud de los telómeros como un indicador de ‘edad biológica’ en futuros estudios de intervención», agrega.

Verwandter Artikel> Studie: Todesfälle können auf Inaktivität in Bezug auf Fettleibigkeit zurückgeführt werden

El coautor del estudio, el Dr. Christian Werner, de la Universidad de Saarland, Alemania, dijo: «Nuestros datos respaldan las recomendaciones actuales de la Sociedad Europea de Cardiología de que el ejercicio de resistencia debe ser complementario del entrenamiento de resistencia en lugar de un sustituto».

«Los datos identifican la actividad de la telomerasa y la longitud de los telómeros como formas sensibles de medir a nivel celular los efectos de diferentes formas de ejercicio. El uso de estas medidas para guiar las recomendaciones de entrenamiento para individuos puede mejorar tanto la adherencia como la eficacia de los programas de entrenamiento en la prevención de enfermedades cardiovasculares. «

Dr. Christian Werner

In Bezug auf die Frage, warum diese Trainingsmodi diesen positiven Effekt auf die Zellgesundheit haben können, schlagen die Forscher vor, dass sie den Stickoxidspiegel beeinflussen können, ein freies Radikal im Blut, das die Funktion der Blutgefäße und die Durchblutung beeinflusst. Dies könnte die Alterungsprozesse auf zellulärer Ebene beeinflussen.

«Desde una perspectiva evolutiva, la resistencia y el entrenamiento de alta intensidad pueden imitar el viaje ventajoso y el comportamiento de lucha o huida de nuestros antepasados ​​mejor que el entrenamiento de fuerza», dice el Dr. Werner.


[Titel erweitern = »Referenzen«]

  1. Krafttraining, aber kein Krafttraining, hat Anti-Aging-Effekte https://www.alphagalileo.org/en-gb/Item-Display/ItemId/171295?returnurl=https://www.alphagalileo.org/en-gb/Item-Display/ItemId/171295

[/erweitern]


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit gekennzeichnet *

*

* Kopieren Sie dieses Passwort *

* Geben oder fügen Sie hier ein Passwort ein *

Bisher blockierte 11.569-Spam-Kommentare von Spamfreies Wordpress

Sie können diese verwenden HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title = ""> <acronym title = ""> <b> <blockquote cite = ""> <cite> <code> <del datetime = ""> <em i> <> <q cite = ""> <s> <strike> <strong>